Die ganze Welt
der Blumenkübel
cart

Presse/News

Neu und anders: Runde Blumenkübel in weiß und anthrazit

Pressemitteilung AE TRADE

Mit dem aufkommen neuer attraktiver Blumenkübel verschwand die einst für diesen Zweck einzig bekannte und altgewohnte runde Form zunächst aus dem Fokus der Aufmerksamkeit. Wer wollte schon noch Großmutters Übertöpfe herum stehen haben? Mehrere Jahre lief der Trend ganz in die Gegenrichtung: eckige Pflanzkübel waren der Renner, die runden Formen gerieten fast in Vergessenheit.

Was man aber kaum mehr sieht, hat oft genau deshalb die Chance, ein grandioses Comeback zu erleben. Erst recht, wenn es nicht die alten Formen im Stil früherer Jahrzehnte sind, die 1:1 exhumiert werden, sondern neue attraktive Modelle mit noch nicht da gewesener Farb-, Form- und Material-Komposition.

Blumenkübel Rona: aus Kunststoff

Es muss nicht immer Fiberglas sein: "Rona" ist ein Blumenkübel aus hochwertigem, sorgfältig bearbeitetem Kunststoff. Hergestellt im aufwändigen Rotationsverfahren, nicht etwa im billigen Spritzguss. So entstehen unzerbrechliche, in jeder Hinsicht wetterfeste Pflanzkübel: voll durchgefärbt, nichts kann abplatzen oder verwittern – ideal auch für Außenbereiche wie Balkon, Terasse und Garten.

Trotz der doppelwandigen Ausführung ist "Rona" leicht und stabil. Der Kübel kann direkt bepflanzt werden und verfügt über einen Wasserablauf, der Staunässe verhindert. Zusätzlich wird ein ca. 30 cm tiefer integrierter Einsatz mitgeliefert, sofern man – für niedrige und mittelhohe Bepflanzungen – nicht soviel Erde benötigt. Das Modell Rona gibt es in zwei Größen, nämlich 70 oder 90 cm hoch mit 40 bzw. 50 cm Durchmesser. Womit auch hohe und voluminöse Pflanzen in Betracht kommen!

Weiß und Anthrazit – Trendfarben, die überall passen

Mit den Farben Weiß und Anthrazit gibt es praktisch keine Umgebung, in die ein Pflanzkübel "Rona" unpassend wirken könnte. Die "Nicht-Farben" fügen sich problemlos in helle und dunkle Räume oder setzen gegenläufige Kontraste. Die runde Form läuft nach unten konisch zu, womit die traditionelle Säulenform auf interessante Art variiert wird. Inmitten eckiger Möbel kommt "Rona" wunderbar zur Geltung – passt aber durchaus auch in eine Säulenhalle!

Seite in der Desktop Version betrachtenSeite in der Mobilen Version betrachten